Skip to content

Wohnungswechsel leicht gemacht

Innovativer Rundum-­Service bietet Senioren und Best-­Agern Entlastung

Ein Wohnungswechsel im Alter stellt eine große Herausforderung dar – für die Senioren und für die Töchter und Söhne, die ihre Eltern dabei unterstützen wollen. Oft ist das nicht möglich – aufgrund der räumlichen Distanz zwischen Eltern und Kindern oder der zeitlichen Eingebundenheit der berufstätigen Best‐Ager. Das neue Angebot von Senioren Wohnwechsel bietet Entlastung – von der Beratung, um die passende Wohnform zu ermitteln über die Suche der entsprechenden Wohnung, die gesamte Organisation des Umzugs bis hin zur Renovierung und dem Verkauf der alten Immobilie. Derzeit bietet Senioren Wohnwechsel seine Leistungen im Umfeld von Düsseldorf, Köln, Bonn und dem Ruhrgebiet an.

Senioren-­‐WG, betreutes Wohnen, barrierefreie Wohnung, Mehrgenerationenhaus oder Seniorenresidenz – die Vielfalt neuer Wohnangebote macht es älteren Menschen schwer, die passende Wohnform zu finden. Daher steht bei Senioren Wohnwechsel die ausführliche individuelle Beratung am Anfang der Unterstützung. Eva Maria Burchard und Ute Jaschke analysieren die Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse der Senioren und ihre finanziellen Möglichkeiten, diese zu realisieren. Ist der Verbleib in der eigenen Wohnung die beste Lösung, organisiert Senioren Wohnwechsel den barrierefreien Umbau. Hat die Analyse der Lebenssituation ergeben, dass ein Umzug sinnvoll ist, suchen sie eine passende Wohnung in der gewünschten Wohnform. Anschließend unterstützen sie den älteren Menschen bei den Umzugsvorbereitungen, erstellen einen Einrichtungsplan und managen den Umzug. Wenn Renovierungen, eine Vermietung oder der Verkauf einer Immobilie anstehen, werden diese Aufgaben von Senioren Wohnwechsel organisiert und in Kooperation mit professionellen Handwerkern und Maklern durchgeführt.

„Wir möchten Menschen bei allen Aufgaben rund um den Wohnungswechsel entlasten. Das ist gerade für die Älteren besonders wichtig. Sie wissen einfach nicht, wie sie den Berg, der vor ihnen liegt, bewältigen können“, erklären Eva Maria Burchard und Ute Jaschke ihr Anliegen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Wohnungswechsel infolge einer Krankheit oder eines Unfalls plötzlich und schnell erfolgen muss. Hinzu kommt, dass ein Wohnwechsel auch Ängste hervorruft. „Besonders schwer ist für Senioren das Loslassen. Denn ein Wohnwechsel heißt ja immer auch, einen Lebensabschnitt hinter sich zu lassen und noch nicht zu wissen, was kommt. Daher begleiten wir die älteren Menschen, bis sie in der neuen Wohnung angekommen sind.“

Damit übernimmt Senioren Wohnwechsel eine Aufgabe, um die sich früher die Kinder der Senioren gekümmert haben. Viele jedoch leben an einem anderen Ort, sind beruflich stark eingespannt, haben selbst Kinder und können sich nicht in dem gewünschtem Maß um die Eltern kümmern. Hinzu kommt, dass die Vielfalt der neuen Wohnformen auch den Best‐Agern nicht so vertraut ist, dass sie die optimale Wohnform für ihre Eltern ermitteln können. Familienmitglieder sind zudem oft selbst betroffen und emotional involviert. Das macht es ihnen schwer, einen klaren Blick auf die Dinge zu bewahren, die zu entscheiden sind. Senioren Wohnwechsel kann zwischen den Generationen vermitteln. Auf diese Weise können Burchard und Jaschke helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und den Wohnwechsel selbst stressfrei zu gestalten.

SENIOREN-WOHNWECHSEL

Eva Maria Burchard/Ute Jaschke
Tel.: 0173‐614 50 00 und 0163­‐622 11 56
www.senioren-wohnwechsel.de
E-­‐Mail: info@senioren-­wohnwechsel.de

Scroll To Top